bewerbung

70 einzigartige Bewerbungstipps für Ihre Bewerbung

In diesem Beitrag haben wir für Sie die ersten 46 der 70 wichtigen Bewerbungstipps für eine erfolgreiche Bewerbung noch einmal zusammengefasst. Am Ende der Seite wartet ein Geschenk auf Sie: Alle 70 Bewerbungstipps in einem Paket zum kostenlosen Download!!

BEWERBUNGSTIPP | #001 | Berufliche Zukunft

Die Bewerbungsunterlagen entscheiden über den Erfolg Ihrer Bewerbung und damit über Ihre berufliche Zukunft. Lesen Sie sich das Anschreiben mehrmals durch und kontrollieren Sie jede Jahreszahl im Lebenslauf doppelt. So vermeiden Sie Missverständnisse und unangenehme Fragen.

BEWERBUNGSTIPP | #002 | Schlüsselwörter

Suchen Sie aus der Stellenbeschreibung relevante Schlüsselwörter heraus und fügen Sie diese sinnvoll in Ihr Anschreiben ein. Recruiter suchen gezielt nach diesen Worten. So zeigen Sie Gemeinsamkeiten zwischen Ihnen und der Stellebeschreibung auf.

BEWERBUNGSTIPP | #003 | Dresscode

Der Dresscode macht’s aus! Der Kleidungsstil auf dem Profilfoto Ihrer Bewerbung sollte sich nach der jeweiligen Branche richten: Bewerben Sie sich bspw. bei einer Unternehmensberatung ist ein Anzug Pflicht, hingegen als Physiotherapeut sollte das Fotos sportlicher wirken

BEWERBUNGSTIPP | #004 | Verkaufen statt bewerben!

Die neue Devise im Bewerbungsprozess heißt „Verkaufen statt bewerben“. Mit der Entwicklung eines ganz neuen Weges der Jobsuche wollen sie Bewerbern die Techniken, Vorgehensweisen und Einstellungen von erfolgreichen Verkäufern für die eigene berufliche Karriere beibringen. Lesen Sie den Artikel in unseren News unter: „Verkaufen statt bewerben“ (https://www.premium-bewerbungen.de/verkaufen-statt-bewerben/)

BEWERBUNGSTIPP | #005 | 5 Tipps für Trainees

5 Tipps für eine Bewerbung als Trainee. Meistens schauen sich die Personaler den Lebenslauf nur einige wenige Sekunden an und suchen gezielt die geforderten Qualifikationen für den jeweiligen Job. Lesen Sie weiter auf: www.premium-bewerbungen.de/5-tipps-fuer-eine-bewerbung-als-trainee/

Alle Bewerbungstipps in eine der beliebtesten Bewerbungsvorlagen integrieren? Unsere Stärke sind Bewerbungsvorlagen und wir haben sie in einen einzigen kostenlosen Download zusammengefügt.

Exklusives Paket “TOP 10 Bewerbungsvorlagen” herunterladen
Bewerbung

Wir haben am Ende der Seite noch ein kleines Geschenk für Sie!

TOP TIPP FÜR IHRE BEWERBUNG | #006 | Deutschland, das Zeugnisland!

Bei der Auswahl von geeigneten Bewerbern spielen neben den Standards wie Fächerwahl innerhalb des Studiengangs oder der Spezialisierung in der Schule und den darin erzielten Noten weitere Faktoren eine wichtige Rolle. Recruiter und Führungskräfte achten oft auf die Schulnoten in den Nebenfächern wie Musik, Kunst, Religion oder Sport, um sich ein Bild über das gesamte Engagement des Kandidaten zu verschaffen. Damit kann man erkennen, ob der Bewerber breites Interesse für Themen mitbringt. Ausgeübte Nebenjobs zeigen, dass der Bewerber auch berufliche Erfahrungen gewinnen will.

BEWERBUNGSTIPP | #007 | Work-Life-Balance.

Ein Engagement im sozialen Umfeld kann zusätzliche weiche Faktoren liefern. Treibt der Bewerber aktiv eine Sportart? Viele Recruiter achten damit auf die gesamte Work-Life-Balance auch in diesem Lebensabschnitt, um ausgeglichene Persönlichkeiten zu finden, die auf eine breitere Lebenserfahrung blicken können.
Es geht nicht darum, einen Spitzenkandidaten zu finden, sondern jemanden mit einer breiten Basis, stabiler Persönlichkeit und einem Bezug zur Praxis in der Arbeit.

BEWERBUNGSTIPP | #008 | Gedächtnis wie ein Sieb?

Im Interview fragen Recruiter gezielt nach den Fächerinhalten einzelner Veranstaltungen im Studium oder in der Schule. Damit gewinnt man einen Einblick auf das, was „hängen geblieben“ ist, und inwieweit Fähigkeiten zum Transfer des theoretischen Wissens in die Praxis entwickelt sind. Vorbereitungen wie ein Bezug zu unserem Unternehmen, Kleidung und Pünktlichkeit ergänzen das Bild.

Exklusives Paket “TOP 10 Bewerbungsvorlagen” herunterladen

Alle Bewerbungstipps in eine der beliebtesten Bewerbungsvorlagen integrieren? Unsere Stärke sind Bewerbungsvorlagen und wir haben sie in einen einzigen kostenlosen Download zusammengefügt.

Bewerbung

Richtig bewerben mit dem Tipp #009 | Dresscode: Business!

Viele Recruiter beurteilen Bewerber zuerst einmal nach dem äußeren Eindruck. Je nachdem, ob sie oder er sich auf einen kaufmännischen oder technischen Beruf bewirbt, ist ein Anzug, mindestens aber ein Hemd mit Jacket wichtig. Eine Krawatte ist fast nie notwendig. Ein Bewerber fällt besonders dann positiv auf, wenn sie oder er viele Fragen stellt und sich optimal auf das Unternehmen vorbereitet hat. Dazu reicht die Recherche auf der Website aus. Außerdem sind verbindliche und ehrliche Aussagen wichtig: wie viele Bewerbungen und Gespräche wurden geschrieben oder geführt und wie viele sind noch offen? Bei echtem Interesse sollte sie/er sich spätestens nach 1 Woche wieder beim Unternehmen melden.

BEWERBUNGSTIPP | #010 | Ehrlichkeit währt am Längsten!

Personaler haben meistens ein Gespür für Lügen. Bereiten Sie sich also darauf vor, dass Sie Ihren Lebenslauf wahrheitsgemäß erläutern und begründen können.

BEWERBUNGSTIPP | #011 | Keywords!

Viele Stellenanzeigen erhalten bestimmte Keywords wie bspw. „Webdesign“ oder „E-Commerce“. In der Bewerbung suchen Recruiter dann im Bewerbungsschreiben dann nach diesen Keywords. Sind sie nicht enthalten, gehen sie weiter zur nächsten Bewerbung. Als Bewerber muss man sich zu 100% mit der Stelle identifizieren können und auch zeigen, dass man die Anzeige genau gelesen und verstanden hat. Weiterhin lesen sich Führungskräfte Bewerbungsanschreiben, die länger als eine Seite sind, gar nicht erst durch. Das nimmt zu viel Zeit in Anspruch, die sie anderweitig sinnvoller einsetzen können.

BEWERBUNGSTIPP #012 für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch | What’s your name?

Stellen Sie sich beim Bewerbungsgespräch stets mit Ihrem Vor- und Nachnamen vor und begrüßen Sie alle Beteiligten mit einem angenehmen und festen Händedruck. Das Ganze bitte mit einem Lächeln!

BEWERBUNGSTIPP | #013 | Take a seat!

Der richtige Platz im Bewerbungsgespräch: Warten Sie, bis Ihnen ein Platz zugewiesen wird auf den Sie sich setzen dürfen. Es kann sein, dass sich die Recruiter bereits einen Platz ausgesucht haben, bei dem sie Sie gut beobachten können. Manchmal achten diese darauf, dass Ihre Mimik gut erkennbar ist, um bei schwierigen Fragen direkt Ihre Reaktion zu sehen.

BEWERBUNGSTIPP | #014 | Wahren Sie Distanz:

Begrüßen Sie Ihr Gegenüber und entfernen sich dann wieder einen Schritt, damit Sie keine Komfortzone überschreiten. Prägen Sie sich die Namen aller Personen gut ein. Sollten Sie einen vergessen haben, fragen Sie höflich nach: „Entschuldigen Sie bitte, das ging zu Beginn sehr schnell, würden Sie mir bitte Ihren Namen noch einmal nennen?“.

BEWERBUNGSTIPP | #015 | 5 Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlichkeit.

Planen Sie genug Zeit für Ihre Anreise ein, Ihr Zeitpuffer sollte u.a. einen Stau berücksichtigen. Es gibt nichts Schlimmeres als bereits abgehetzt und womöglich verschwitzt anzukommen. Das trübt den ersten Eindruck massiv.

BEWERBUNGSTIPP | #016 | Short Break.

Sind mehrere Personen des Unternehmens im Bewerbungsgespräch, so werden einige Gespräche durch eine kurze Pause unterbrochen. Diese dient den anderen Personen sich über die Eindrücke auszutauschen. Das sollte Sie nicht beunruhigen und je länger das Gespräch nach der Pause geht, desto besser stehen Ihre Chancen. Nutzen Sie die Zeit zur Vorbereitung von neuen Fragen für das weitere Gespräch.

Bewerbung

Wir haben am Ende der Seite noch ein kleines Geschenk für Sie!

BEWERBUNGSTIPP | #017 | Haben Sie noch Fragen?

Wie in Bewerbungstipp #016 bereits angesprochen sollten sie sich viel Zeit zur Vorbereitung von Fragen nehmen. Ihnen wird im Gespräch mehrmals die Frage gestellt, ob Sie noch Fragen zum Unternehmen oder zur Stelle haben. Antworten Sie darauf so selten wie möglich mit „Nein, es ist alles geklärt“, sondern überlegen Sie sich ein paar Fragen. Am besten gelingt das, indem Sie sich bei der Unternehmens- und Stellenrecherche bereits unklare oder offene Punkte notieren.

BEWERBUNGSTIPP | #018 | Wer schreibt der bleibt!

Ein Bewerbungsgespräch ist oft eine Stresssituation. Sie werden sich danach nicht mehr an alles erinnern können, was besprochen wurde. Nehmen Sie also stets einen Block und einen Stift mit und notieren sie viele Gesprächsinhalte und Informationen. Das macht einen guten Eindruck und das Gegenteil, kein Schreibmaterial, hinterlässt einen extrem schlechten Eindruck!

BEWERBUNGSTIPP | #019 | Bewerbungstipp Abteilungsleiter Internationale Märkte:

„Bei der Auswahl von geeigneten Bewerbern spielen neben den Standards wie Fächerwahl innerhalb des Studiengangs und den darin erzielten Noten für mich weitere Faktoren eine wichtige Rolle. Ich achte z.B. auf die Schulnoten in den Nebenfächern wie Musik, Kunst, Religion oder Sport, um mir ein Bild über das gesamte Engagement des Kandidaten zu verschaffen. Damit kann ich erkennen, ob er ein breites Interesse für Themen mitbringt.
Darüber hinaus sind die bisherigen oder gegenwärtigen Aktivitäten neben dem Studium relevant. Ausgeübte Nebenjobs zeigen, dass der Bewerber auch berufliche Erfahrungen gewinnen will. Ein Engagement im sozialen Umfeld kann zusätzliche weiche Faktoren liefern. Treibt der Bewerber aktiv eine Sportart? Ich achte damit auf die gesamte Work-Life-Balance auch in diesem Lebensabschnitt, um ausgeglichene Persönlichkeiten zu finden, die auf eine breitere Lebenserfahrung blicken können.

Es geht nicht darum, einen Spitzenkandidaten zu finden, sondern jemanden mit einer breiten Basis, stabiler Persönlichkeit und einem Bezug zur Praxis in der Arbeit.“

Im Bewerbungsgespräch:

„Im Interview fragen wir gezielt nach den Fächerinhalten einzelner Veranstaltungen im Studium. Damit gewinnen wir einen Einblick auf das, was „hängen geblieben“ ist, und inwieweit Fähigkeiten zum Transfer des theoretischen Wissens in die Praxis entwickelt sind. Vorbereitungen wie ein Bezug zu unserem Unternehmen, Kleidung und Pünktlichkeit ergänzen das Bild.“

Eine typische Frage in einem Bewerbungsgespräch? Hier nachlesen!

BEWERBUNGSTIPP | #020 | Haha lustig.

Wenn Sie schon etwas erfahrener sind, beginnen Sie das Gespräch mit einem lustigen Einstieg. Das muss nicht unbedingt zum Lachen sein aber sollte ein Schmunzeln erzeugen – es kommt immer darauf an wie Sie es gestalten.

BEWERBUNGSTIPP | #021 | Bist du Superman?

Wenn Ihnen die Frage nach Ihren Stärken und Schwächen direkt gestellt wird oder Sie gefragt werden, wie Ihre Freunde Sie beschreiben würden ist Vorsicht geboten! Niemand ist perfekt und deshalb ist es auch legitim Schwächen zu haben. Sie helfen Ihrem Gegenüber auch Sie besser als Mensch einzuschätzen. Ihre Antworten sollten aber in keinem Fall entgegen der Stellenanforderungen stehen. Überlege Sie sich im Voraus also irrelevante Schwächen wie z.B. ein schlechtes Namensgedächtnis oder fehlende Fremdsprachenkenntnisse. Gut ist es auch wenn Sie Schwächen bei Ihnen finden, die Sie in Ihrem Leben schon überwinden oder meistern konnten.

BEWERBUNGSTIPP | #022 | 5 years to go!

Wo sehen Sie sich in 5 Jahren? Das ist eine typische Frage in einem Bewerbungsgespräch. Vielleicht nicht unbedingt für eine studentische Tätigkeit aber der Vollständigkeit halber gehört es hier auch dazu. Ihr potentieller Arbeitgeber will damit herausfinden, wie Sie Ihre eigene Perspektive sehen und ob Sie bereits große Pläne für die Zukunft haben. Mögliche Antworten sind „Ich sehe mich in einer verantwortungsvollen Position, die mir jeden Tag aufs Neue Spaß macht und mich herausfordert“, „In 5 Jahren werde ich mein Masterstudium abschließen und freue mich darauf mein erlerntes Wissen anzuwenden“ oder „Ich möchte in fünf Jahren klare Möglichkeiten zum beruflichen Aufstieg vor mir haben“.

BEWERBUNGSTIPP | #023 | Geh weiter, hier gibt’s nichts zu sehen!

Ist Ihr Lebenslauf nichts Besonderes? Sie hatten genau wie alle anderen 365 Tage im Jahr in denen Sie mit Sicherheit einiges erlebt haben. Was hat Sie geprägt? Wo haben Sie gearbeitet? Welche Schülerpraktikas haben Sie absolviert? Haben Sie irgendwelche Zertifikate, die Sie in einem Kurs erreicht haben? Gibt es Projekte, die Sie gemeinsam im Team mit anderen Kommilitonen oder Kollegen durchgeführt haben? Durchstöbern Sie Ihre Akten! Wenn Sie wirklich nichts haben, mit dem Sie beeindrucken können, dann müssen Sie mit Ihrem Anschreiben um so mehr überzeugen und beschreiben warum Ihr Lebenslauf noch nicht so gefüllt ist.

Bewerbung

BEWERBUNGSTIPP | #024 | There’s a hole in the bucket.

Falls Ihr Lebenslauf Lücken aufweist, können Sie mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass diese sich entweder negativ auf die Vorabentscheidung auswirken oder dann spätestens im Bewerbungsgespräch thematisiert werden. Es gilt hier zu unterscheiden zwischen Lücken, die Sie selbst versehentlich erzeugt haben oder diejenigen Lücken, die einfach existieren. Falls Sie bspw. eine ungenaue Zeitangabe (2009-2011) beschreiben, ist dies eine selbst erzeugte Lücke und nicht ausreichend. Monatsgenaue Angaben sind besser. Gibt es diese anderen Lücken, in denen Sie nichts weiter getan haben, fügen Sie Tätigkeiten wie Selbststudium, Weiterbildungen, aktiv Arbeitssuchend, Kurse, Nebenjobs, Bildungsreisen o.ä. ein.

BEWERBUNGSTIPP | #025 | Karriereplanung aus Sicht eines Headhunters!

Es gibt 3 verschiedene Karrierestrategien: Die geradlinige, die geänderte und die kritische Karriere. Wie sieht die geradlinige Karriere aus und sind Sie auf dem richtigen Weg? Das und mehr auf https://www.premium-bewerbungen.de/der-headhunter-karrierestrategie/

BEWERBUNGSTIPP | #026 | Karriereplanung aus Sicht eines Headhunters!

Seien Sie einfach mutig und bewerben sich – aber gezielt mit einer Kompetenzmatrix. Viele Unternehmen suchen Qualifikationen aus einem breiten Mix. Ideal ist es, vorher telefonisch nachzufragen. Was ist eine Kompetenzmatrix? Das und mehr auf https://www.premium-bewerbungen.de/der-headhunter-stellensuche/

BEWERBUNGSTIPP | #027 | Profiliga: Assessment-Center.

Was kann Sie dort erwarten? In einer kurzen Vorstellungsrunde erklären Sie den andern Teilnehmern, wer Sie sind, wie alt Sie sind und was Sie bis jetzt gemacht haben und womit Sie aktuell tätig sind. Sie bekommen ein paar Minuten Zeit sich, für die Selbstpräsentation vorzubereiten. Anschließend wird von Ihnen verlangt, dass Sie Ihre Person, Ihre Stärken, Ihre Schwächen, Ihren Charakter und das Sie bis jetzt erlebt und erreicht haben, kurz vorstellen. Hierzu ein guter Tipp: Versuchen Sie eine kleine „Geschichte“ zu entwickeln, um Ihren Lebenslauf anschaulich zu verpacken. Das zeigt Struktur, Kreativität und Zielstrebigkeit.

BEWERBUNGSTIPP | #028 | Profiliga: Assessment-Center Spiel.

Ein beliebtes Instrument im Assessment Center ist ein Spiel. Es geht nicht um das Gewinnen oder Verlieren. Vielmehr zeigen Sie Ihre sozialen Kompetenzen, Ihre Argumentationsfähigkeit und Ihren Charakter. Versuchen Sie die Diskussion zu leiten, indem Sie eine Struktur vorgeben und versuchen alle Mitglieder einzubinden. Das zeigt Ihre Fähigkeit im Team zu arbeiten oder es sogar zu leiten. Zugleich sollten Sie aber nicht bestimmend wirken oder zu aggressiv die Leitung an sich reißen. Versuchen Sie mit guten Einwänden und Ideen Ihr Team auf Ihre Seite zu bringen, damit sie Ihnen vertrauen und Sie mögen.

BEWERBUNGSTIPP | #029 | Storytelling im Bewerbungsanschreiben!

Erzählen Sie Ihre persönliche Geschichte im Leben und wie Sie letztlich zur Entscheidung gekommen sind sich genau bei diesem Unternehmen zu bewerben. Hier steht nicht die Quantität, sondern die Qualität im Vordergrund. Warum soll außerdem dieses Unternehmen genau Sie nehmen, also welchen Mehrwert können Sie bieten? Welche Abteilung würden Sie am Stärksten von Ihren Fähigkeiten profitieren? Wenn Sie darauf keine Antwort finden, überlegen Sie sich, ob Sie in einem anderen Unternehmen nicht vielleicht glücklicher werden.
Bewerben Sie sich nur dann, wenn Sie sich wirklich für das Unternehmen begeistern können und sich mit dem Endprodukt identifizieren können!

BEWERBUNGSTIPP | #030 | Sell about yourself!

Verkaufe dich statt über dich zu erzählen. Nicht nur im Vertrieb müssen sich Bewerber im Vorstellungsgespräch gut verkaufen. Erlernen Sie das grundlegende Handwerk im Vertrieb, um bei Bewerbungsgesprächen gut abzuschneiden. Grundlegend geht es im Vertrieb darum, einen Nutzen/Mehrwert für das Unternehmen zu generieren

BEWERBUNGSTIPP | #031 | Wer fragt, der führt!

Wie bereits in einigen Tipps zuvor erwähnt, ist es immer eine gute Idee einige Fragen vorzubereiten. Stellen Sie sich einmal ein Bewerbungsgespräch vor, in dem nur Sie die Fragen stellen und damit testen, ob das Unternehmen zu Ihnen passt. Natürlich kann man das nicht so schwarz-weiß sehen, aber wer fragt, führt nun mal. Stellen Sie also viele Fragen und finden Sie so mehr über die Menschen und das Unternehmen heraus.

BEWERBUNGSTIPP | #032 | Der rote Faden.

Zieht sich ein roter Faden vom Anschreiben bis zum Ende Ihrer kompletten Bewerbungsmappe durch? Wenn nicht, wo ist er abgerissen? Bedenken Sie Folgendes: Sie lesen Ihre Bewerbung mehrmals durch und sie ist Ihnen vollkommen schlüssig. Jemand anders liest sie vielleicht nur einmal und will bei der ersten Sichtung schon ein klares Bild über Sie haben. Geben Sie also Ihre Bewerbung an Freunde weiter und lassen Sie diese gegenprüfen. Lassen Sie hier ruhig kritisches Feedback zu.

BEWERBUNGSTIPP | #033 | Do you know us?

Stellen Sie im Anschreiben und im Bewerbungsgespräch stets einen Bezug zum Unternehmen her. Woher wissen Sie von der Stellenanzeige, haben Sie bereits etwas über das Unternehmen gehört und begeistern Sie die Produkte oder Dienstleistungen? Sparen Sie hier nicht an Wörtern, sondern machen Sie es dem Leser des Anschreibens angenehm und zeigen Sie ihm/ihr die Begeisterung für die Stelle. Auch im Gespräch macht es einen sehr guten Eindruck wenn Sie viel über deren Erfolge und Neuigkeiten wissen.

Bewerbungsvorlage

BEWERBUNGSTIPP | #034 | 1. Darum 2. Geld!

Warum möchten Sie im Unternehmen X arbeiten? Geht es Ihnen nur um das Geld. Dann könnten Sie auch in jedem anderen Unternehmen der Welt sein. Es gibt einen anderen Grund, Ihr „Darum“ oder „Warum“. Zeigen Sie „warum“ Sie genau dort und nirgendwo sonst arbeiten möchten, Ihre Ideen einbringen und großes Schaffen wollen.

BEWERBUNGSTIPP | #035 | 9 Phasen zum perfekten Bewerbungsgespräch.

Die 9 wichtigsten Phasen in einem Bewerbungsgespräch aus der Sicht eines Teamleiters im Vertrieb in einem mittelständischen, erfolgreichen Unternehmen. Phase 1:  Sie, der Bewerber, erreichen das Unternehmen und werden … (mehr auf https://www.premium-bewerbungen.de/neun-phasen-in-einem-bewerbungsgespraech/)

BEWERBUNGSTIPP | #036 | Lebenslauf richtig schreiben!

6 einfache Elemente wie Sie Ihren Lebenslauf richtig schreiben Da die meisten Personaler den Lebenslauf vor dem Anschreiben lesen, ist es enorm wichtig, dass Sie den Lebenslauf richtig schreiben! Hier sich alle wesentlichen Fakten zum … (mehr auf https://www.premium-bewerbungen.de/lebenslauf-richtig-schreiben/)

BEWERBUNGSTIPP | #037 | 7 Fehler einer Bewerbung!

Vermeiden Sie „dumme“ Fehler beim Bewerbungsschreiben Prüfen Sie ihre Bewerbung lieber einmal zu viel als einmal zu wenig. Rechtschreib- und Grammatikfehler in Bewerbungsschreiben sind ein absolutes k.o.-Kriterium. Nahezu jeder Personaler erwartet heute zu Recht, dass … (mehr auf https://www.premium-bewerbungen.de/fehler-in-der-bewerbung/)

BEWERBUNGSTIPP | #038 | KISS. Keep it short and simple.

Dieses weit verbreitete Prinzip sollte auch für Ihre Bewerbung als Maßstab gelten. Schreiben Sie keine komplizierten, verschachtelten Sätze in Ihr Anschreiben. Das ist unverständlich und zeigt, dass Sie sich nicht klar ausdrücken können. Wenn Sie absolut sicher gehen wollen, geben Sie die Bewerbung zur Prüfung an Freunde oder Bekannte und fragen Sie gezielt nach der Komplexität des Satzbaus.

BEWERBUNGSTIPP | # 045 | In 4 Schritten zur schnellen Absage 1/4

Vermeiden Sie unbedingt typische Phrasen wie „Sehr geehrte Damen und Herren“ oder unoriginelle Copy- & Paste-Standardsätze. Das wirkt auf den Personalchef so, als hätte man sich keine Zeit genommen.

BEWERBUNGSTIPP | # 046 | In 4 Schritten zur schnellen Absage 2/4

Wirken Sie nicht verzweifelt in Ihrer Bewerbung. Bedanken Sie sich also nicht übermäßig beim Personaler. Er macht nur seinen Job und tut Ihnen keinen Gefallen damit, dass er die Bewerbung liest. Zeigen Sie Interesse, indem die Anforderungen des Berufs auf Sie zutreffen.

BEWERBUNGSTIPP | #047 | …

Tipp #1 bis #70: Das große KOMPLETTPAKET der Bewerbungstipps

Wir haben alle Bewerbungstipps zu einem einzigartigen Paket geschnürt und überreichen Ihnen dieses natürlich – wie alles auf der Seite – kostenlos!

Exklusives Komplettpaket kostenlos herunterladen

Viel Spaß beim Bewerben!