Setzen Sie Cliffhanger im Bewerbungsanschreiben ein.

Sie kennen sicher Überschriften von Online-Beiträgen wie „10 Tipps wie Sie ganz leicht Abnehmen“ oder „In 7 Schritten zur erfolgreichen Bewerbung“. Cliffhanger sind kurze prägnante Überschriften, die den Leser neugierig machen, denn aus 10 Tipps kann man bestimmt ein paar für sich herausziehen oder 7 Schritte sind nicht viel, das ist kein Ding der Unmöglichkeit.

Nicht ohne Grund werden diese Sätze bei immer mehr Überschriften oder Titeln verwendet. Nutzen Sie diese auch in Ihrem Bewerbungsanschreiben.

Spricht das aber nicht gegen formale Standards und gegen eine verständliche, sachlich korrekte Schreibweise? Im Endeffekt ja, aber bei der Flut an Bewerbungen müssen Sie kreativ werden und sich von der Masse abheben.

Der Personaler, der Ihre Bewerbung liest wird mit Sicherheit überrascht sein und sich die Bewerbung allein schon aufgrund des Mutes des Bewerbers genauer ansehen.

Versetzen Sie sich einmal in die Rolle eine Personalers. Sie haben eine riesige Datenbank an Bewerbungen vor sich am PC und täglich kommen auch einige per Post, die dann in die Datenbank eingepflegt werden müssen. Fast alle Anschreiben beginnen mit dem Satz „Mit großen Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige gelesen…“ oder „Sie suchen einen engagierten Mitarbeiter…“ und mittendrin lesen Sie eine Bewerbung, die neben einem furiosen ersten Satz auch einen Cliffhanger im Bewerbungsanschreiben enthält der etwa wie folgt lautet: „Sie möchten lesen, wie ich als Werkstudent in der Firma X mein Kundenprojekt in einer kritischen Phase doch noch zum Erfolg gelenkt habe? In meiner angehängten Projektliste erfahren Sie die einzelnen Schritte.“

Damit haben Sie Ihr Anschreiben sofort mit Leben gefüllt, ohne dass Sie hierfür viel Platz in Anspruch nehmen mussten und sie wecken damit das Interesse des Personalers sogar einen Blick in den sonst so ignorierten Anhang zu werfen. Setzen Sie also regelmäßig Cliffhanger im Bewerbungsanschreiben ein.